Designer auf der DRUPA Messe Düsseldorf

Auf der drupa Messe in Düsseldorf 2024 werden zahlreiche Designer und Unternehmen aus der Druck- und Verpackungsindustrie vertreten sein. Zu den Designern gehören sowohl etablierte Namen als auch innovative Newcomer, die ihre neuesten Produkte und Technologien präsentieren. Auch einige Mitglieder des Designforum-Düsseldorf werden dort vertreten sein.

Firma Heidelberg, ein führender Anbieter von Druckmaschinen und Softwarelösungen, wird seine effizienten und nachhaltigen Druckprozesse vorstellen. Epson bekannt für seine fortschrittlichen Drucktechnologien, einschließlich Großformatdrucker und industrieller Drucklösungen, wird ebenfalls vertreten sein. Esko, ein Unternehmen, das Designsoftware und Hardware für die Verpackungsindustrie anbietet, um den gesamten Produktionsprozess zu optimieren, wird seine Lösungen präsentieren. Konica Minolta wird innovative Drucklösungen vorstellen, die besonders für kleine und mittlere Unternehmen interessant sind. Fujifilm bietet eine breite Palette von Drucktechnologien, von digitalen Druckmaschinen bis hin zu Offsetdrucklösungen.

Die drupa Messe bietet auch spezielle Bereiche wie den “drupa cube”, der sich auf Bildung und Innovation konzentriert, und “drupa next age (dna)”, der sich an Start-ups und junge Talente richtet. Diese Plattformen sind besonders interessant für Designer, da sie Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen der Branche bieten. Es wurden sogar einige 3d-Drucker auf der Drupa Messe vorgestellt, mit denen man große Bauteile und Anschauungsmodelle drucken konnte.

Sehnsucht – Hauptrolle Peugeot 404 Fotoerlebnisse mit Falko Wübbecke

Die Hauptrolle in einem Fotovortrag von Falko Wübbecke spielt ein Peugeot 404, der auf eine Reise geht. Falko Wübbecke besucht dabei bekannte Schauplätze aus Spielfilmen mit seinem Auto. Es gibt in dem Vortrag ein Wiedersehen mit Scenen aus alten Filmen, in denen er sein Auto platziert hat.

Der Vortrag ist für Alle kostenlos und findet im Studio des Fotodesigners statt.

18. März 2024 um 19.30 Uhr
Studio Düsseldorf | Alte Liesegang Fabrik

Falko Wübbecke
Volmerswerther Str. 21
Treppenhaus 5
1. Etage
40221 Düsseldorf

Ergonomie und Sicherheit am Arbeitsplatz durch gutes Produktdesign


Die Gestaltung des Arbeitsplatzes spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Sicherheit der Arbeitnehmer. Ein ergonomisch gestalteter Arbeitsplatz fördert nicht nur die Produktivität, sondern minimiert auch das Risiko von Verletzungen und gesundheitlichen Beschwerden. Gutes Produktdesign ist der Schlüssel zur Schaffung eines Arbeitsumfelds, das sowohl bequem als auch sicher ist. Ergonomie ist die Wissenschaft der Anpassung von Arbeitsplätzen und Arbeitsumgebungen an die Bedürfnisse der Arbeitnehmer. Ziel ist es, die physische Belastung zu reduzieren und gleichzeitig die Effizienz und den Komfort am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Gutes Produktdesign kann erheblich zur Sicherheit am Arbeitsplatz beitragen. Wenn Produkte mit Sicherheit im Fokus entwickelt werden, wird das Risiko von Unfällen und Verletzungen minimiert. Produkte, die am Arbeitsplatz eingesetzt werden, sollten aus hochwertigen, robusten Materialien hergestellt sein. Dies gewährleistet, dass sie den täglichen Belastungen standhalten und keine Sicherheitsrisiken darstellen. Produkte sollten ergonomisch gestaltet sein, um die richtige Haltung und Nutzung zu fördern. Ergonomische Werkzeuge und Geräte minimieren das Risiko von Verletzungen und unterstützen die Arbeitnehmer dabei, effizient und sicher zu arbeiten.

Das Design von Produkten sollte dabei Sicherheitsmerkmale aufweisen, die das Risiko von Unfällen minimieren. Dies kann beispielsweise rutschfeste Oberflächen, Auffangvorrichtungen oder Not-Aus-Schalter umfassen. Die Benutzerfreundlichkeit ist ebenfalls wichtig. Produkte sollten einfach zu bedienen sein, um Anwenderfehler zu minimieren. Gut sichtbare Bedienelemente und eine klare Anleitung tragen zur Sicherheit bei. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Produkte den geltenden Sicherheitsstandards und Vorschriften entsprechen. Die Zusammenarbeit mit Experten und die Zertifizierung von Produkten können zur Sicherheit am Arbeitsplatz beitragen.

Ergonomie am Arbeitsplatz und Sicherheit durch gutes Produktdesign sind entscheidend, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmer zu fördern und das Risiko von Verletzungen zu minimieren. Unternehmen und Produktdesigner sollten gemeinsam daran arbeiten, einen Arbeitsplatz zu schaffen, der nicht nur komfortabel, sondern auch sicher ist. Durch die richtige Gestaltung von Arbeitsumgebungen und Produkten können wir eine gesündere und produktivere Arbeitswelt schaffen.

Dies sind nur einige Designthemen die im Designforum und auf der A+A Messe in Düsseldorf diskutiert werden.

10 Gründe, warum du am Designforum teilnehmen solltest

Die Teilnahme an unserem Designforum bietet eine Fülle von Vorteilen für Designer und ermöglicht eine gegenseitig unterstützende Umgebung, in der Kollegen wertvolle Hilfe leisten können. Hier sind einige Gründe, warum man an einem Designforum teilnehmen sollte, sowie Beispiele dafür, wie Designer ihren Kollegen helfen können:

Warum sollte man an einem Designforum teilnehmen:

  1. Inspiration und Kreativität: Ein Designforum ist ein Nährboden für kreative Ideen. Die Interaktion mit Designern aus verschiedenen Bereichen kann dazu führen, dass man frische Perspektiven gewinnt und sich von anderen kreativen Ansätzen inspirieren lässt.
  2. Lernen und Weiterbildung: In einem Designforum können Designer von den Erfahrungen und dem Fachwissen anderer profitieren. Durch Vorträge, Workshops und Diskussionen können sie neue Techniken, Trends und bewährte Methoden kennenlernen.
  3. Networking und Kontakte: Ein Designforum bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Designern zu vernetzen. Dies kann zu beruflichen Partnerschaften, Kooperationen oder sogar neuen Karrierechancen führen.
  4. Feedback und Verbesserung: Die Präsentation von eigenen Arbeiten im Designforum ermöglicht es Designern, wertvolles Feedback von Kollegen zu erhalten. Dies kann dazu beitragen, Schwachstellen zu identifizieren, Ideen zu verfeinern und die Qualität der Arbeit zu steigern.
  5. Austausch von Informationen: Designforen sind ein Ort, an dem Informationen über aktuelle Trends, Technologien und Best Practices ausgetauscht werden. Designer können von den Erfahrungen anderer profitieren und sich über neueste Entwicklungen in der Branche informieren.
  6. Feedback und Kritik: Designer können ihre Fachkenntnisse nutzen, um konstruktives Feedback zu geben. Sie können dabei helfen, Probleme zu identifizieren, Designentscheidungen zu überdenken und mögliche Verbesserungen aufzuzeigen.
  7. Teilen von Erfahrungen: Erfahrene Designer können ihre eigenen Erfahrungen und Lernprozesse teilen. Dies kann jüngeren Designern helfen, Herausforderungen zu bewältigen und mögliche Stolpersteine zu vermeiden.
  8. Mentoring: Etablierte Designer können jüngere Kollegen als Mentoren unterstützen. Sie können Ratschläge geben, bei beruflichen Entscheidungen helfen und wertvolle Einblicke in die Branche bieten.
  9. Teilen von Ressourcen: Designer können Tools, Ressourcen oder Informationen teilen, die anderen bei ihrer Arbeit helfen könnten. Dies können beispielsweise Designvorlagen, nützliche Software, 3d Drucker, Lasercutter oder Forschungsquellen sein.
  10. Kollaboration: Designer können mit Kollegen aus verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten, um innovative Projekte zu realisieren. Durch die Kombination unterschiedlicher Fähigkeiten und Perspektiven können sie einzigartige Lösungen entwickeln.

Sei dabei und nimm an unsere Treffen Teil. Diese gegenseitige Hilfe kann dazu beitragen, die individuellen Fähigkeiten zu erweitern und die gesamte Designgemeinschaft zu stärken.

Das Design von Karussells

Worauf kommt es an, wenn man ein Karussell für die Rheinkirmes in Düsseldorf entwirft. Das ist heute das Thema im Designforum.


1. Zielgruppe: Es ist entscheidend, die Altersgruppe und die Interessen der Zielgruppe zu berücksichtigen. Das Karussell für Kinder wird sich deutlich von dem für Jugendliche oder Erwachsene unterscheiden.
2. Sicherheit: Die Sicherheit hat oberste Priorität. Es muss sichergestellt werden, dass alle beweglichen Teile, Sitze und Sicherheitsvorkehrungen den geltenden Standards entsprechen. Eine enge Zusammenarbeit mit Experten ist unerlässlich, um mögliche Risiken zu minimieren.
3. Attraktivität: Das Karussell sollte visuell ansprechend sein und die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen. Ein interessantes Thema oder eine fesselnde Geschichte kann in das Design integriert werden, um eine einnehmende Atmosphäre zu schaffen.
4. Funktionalität: Die reibungslose Funktionalität des Karussells ist von großer Bedeutung. Eine sorgfältige Überprüfung der Mechanik und des Antriebs gewährleistet ein angenehmes Fahrerlebnis.
5. Ergonomie: Die Sitze müssen bequem sein und den Fahrgästen ausreichend Unterstützung bieten. Es sollte auch die Größe und Körperhaltung der Fahrgäste berücksichtigt werden, um eine angenehme Fahrt zu ermöglichen.
6. Themenbezug: Wenn das Karussell ein bestimmtes Thema hat, sollte das Design dieses Thema widerspiegeln. Durch die Verwendung passender Farben, Muster und Dekorationen entsteht eine konsistente und ansprechende Atmosphäre.
7. Wartung und Instandhaltung: Es sollte bedacht werden, wie das Design leicht gewartet und instand gehalten werden kann. Die Verwendung langlebiger Materialien und die Planung von Wartungsarbeiten minimieren Ausfallzeiten.
8. Transport und Aufbau: Wenn das Karussell an verschiedenen Standorten eingesetzt werden soll, muss der Transport und Aufbau berücksichtigt werden. Das Design sollte so gestaltet sein, dass es einfach auseinander- und wieder aufgebaut werden kann, ohne Stabilität oder Funktionalität zu beeinträchtigen.
9. Kundenerfahrung: Das Karussell sollte den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis bieten. Besondere Effekte, Lichter, Musik oder interaktive Elemente können das Fahrerlebnis aufwerten und die Kundenzufriedenheit steigern.
Durch Berücksichtigung dieser Punkte bei der Gestaltung von Kirmeskarussells können attraktive und sichere Fahrgeschäfte entstehen, die den Erwartungen der Besucher gerecht werden und ein begeisterndes Erlebnis bieten.

Produktdesign im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

Die Künstliche Intelligenz (KI) hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt und revolutioniert immer mehr Branchen. Auch im Bereich des Produktdesigns eröffnet KI neue Möglichkeiten und verändert den Designprozess grundlegend. Von generativem Design bis hin zur personalisierten Benutzererfahrung bietet KI den Designern eine Fülle von Tools und Techniken, um innovative und maßgeschneiderte Produkte zu gestalten. Bei diesem Netzwerktreffen der Designer werden wir untersuchen, wie KI das Produktdesign beeinflusst und welche spannenden Anwendungen bereits existieren.

Generatives Design
Eine der aufregendsten Anwendungen von KI im Produktdesign ist das generative Design. Hierbei analysiert die KI verschiedene Parameter und Anforderungen, um automatisch alternative Designvorschläge zu generieren. Durch den Einsatz von Algorithmen und maschinellem Lernen kann die KI ein breites Spektrum an Designs erstellen, die den spezifischen Bedürfnissen entsprechen. Dies beschleunigt den Designprozess erheblich und ermöglicht Designern, aus einer Vielzahl von kreativen Lösungen zu wählen. Das generative Design kann auch dazu beitragen, komplexe Probleme zu lösen, indem es Designmuster und -ideen identifiziert, die Menschen möglicherweise übersehen haben.

Bilderkennung und Klassifizierung
KI-Modelle für Bilderkennung und Klassifizierung können im Produktdesign äußerst nützlich sein. Sie ermöglichen die automatische Analyse, Erkennung und Kategorisierung von Bildern. Designer können diese Technologie nutzen, um ihre visuelle Bibliothek zu organisieren und schnell relevante Referenzen zu finden. Durch die Bilderkennung können Designideen und -konzepte effizienter gesammelt und verwaltet werden. Darüber hinaus können KI-Algorithmen Inspiration für neue Designs liefern, indem sie Muster und Trends in einer Vielzahl von Bildern erkennen. Dies eröffnet Designern neue Möglichkeiten und fördert die Kreativität.

Benutzerpersonalisierung
KI ermöglicht es Designern, personalisierte Benutzererlebnisse zu schaffen. Durch die Analyse von Benutzerdaten und -verhalten kann die KI individuelle Empfehlungen aussprechen und maßgeschneiderte Designlösungen anbieten. Zum Beispiel kann eine KI-basierte E-Commerce-Plattform auf Grundlage der bisherigen Einkäufe und Vorlieben eines Benutzers personalisierte Produktvorschläge machen. Durch die Anpassung von Designs an die spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben der Benutzer können Unternehmen eine engere Bindung zu ihren Kunden aufbauen und deren Zufriedenheit steigern.

Virtuelle und erweiterte Realität
KI hat auch die Entwicklung von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) Anwendungen im Produktdesign vorangetrieben. Diese Technologien ermöglichen es Designern, ihre Produkte virtuell darzustellen und Benutzern ein immersives Erlebnis zu bieten. Durch VR und AR können Benutzer Produkte interaktiv erleben, bevor sie sie kaufen oder verwenden. KI kann dabei helfen, realistische virtuelle Umgebungen zu schaffen und Benutzerinteraktionen zu simulieren. Designer können Kundenfeedback in Echtzeit erhalten und Designverbesserungen vornehmen, ohne physische Prototypen herstellen zu müssen. Dies spart Zeit und Ressourcen und beschleunigt den Designprozess erheblich.

Automatisierung von Arbeitsabläufen
Ein weiterer Bereich, in dem KI im Produktdesign eine große Rolle spielt, ist die Automatisierung von Arbeitsabläufen. KI kann repetitive Aufgaben automatisieren und so Designern Zeit und Mühe ersparen. Von der automatischen Generierung von Designvorlagen bis hin zur Durchführung einfacher Aufgaben wie Dateisortierung und -umbenennung kann KI den Designprozess effizienter gestalten. Dadurch können Designer sich auf kreativere und strategischere Aufgaben konzentrieren, die menschliches Fachwissen erfordern. Die Automatisierung ermöglicht es Designern, schneller zu arbeiten und ihre Produktivität zu steigern.

Die Integration von Künstlicher Intelligenz in den Designprozess eröffnet spannende Möglichkeiten für Produktgestalter. Von generativem Design bis hin zur Benutzerpersonalisierung bietet KI Werkzeuge, um erste Designs anzureissen. Die Zukunft des Produktdesigns wird vermutlich durch KI beeinflusst werden.

QVC bietet neue Möglichkeiten für Designer, ihre Produkte zu vermarkten

QVC ist einer der weltweit führenden Multichannel-Einzelhändler, hat eine neue Veranstaltung mit dem Namen QVC Next ins Leben gerufen, die Designern aufregende neue Möglichkeiten bietet, ihre Produkte zu vermarkten. Mit einer breiten Reichweite und einem engagierten Publikum bietet QVC eine einzigartige Plattform für Designer, um ihre Kreationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Diese Veranstaltung zielt darauf ab, den Designern den Zugang zu Millionen von potenziellen Kunden zu ermöglichen und ihnen eine Chance zu bieten, ihre Marke zu stärken und den Umsatz zu steigern.

Die QVC Next für Designer bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die den Teilnehmern helfen, ihre Produkte effektiv zu vermarkten und eine loyale Kundenbasis aufzubauen.

Große Reichweite und Zugang zu Millionen von Kunden:
Als einer der weltweit größten Multichannel-Einzelhändler erreicht QVC Millionen von Kunden in verschiedenen Ländern. Durch die Teilnahme an dieser Veranstaltung erhalten Designer die Möglichkeit, ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren und potenzielle Kunden auf der ganzen Welt anzusprechen. Die massive Reichweite von QVC ermöglicht es Designern, ihre Marke zu etablieren und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen.

Live-Präsentationen und Interaktion:
Eine der einzigartigen Möglichkeiten, die QVC den Designern bietet, besteht darin, ihre Produkte live vorzustellen und mit den Zuschauern zu interagieren. Während der Veranstaltung haben die Designer die Chance, ihre Produkte persönlich vorzustellen, ihre Inspiration und Designprozesse zu teilen und den Zuschauern einen Einblick in die Besonderheiten ihrer Kreationen zu geben. Diese interaktive Präsentationsform schafft eine authentische Verbindung zwischen den Designern und potenziellen Kunden, was zu einer stärkeren Bindung und höheren Kaufbereitschaft führen kann.

Direktes Feedback und Marktforschung:
Während der Veranstaltung können Designer wertvolles Feedback von den Zuschauern erhalten. QVC hat eine treue Kundschaft, die aktiv an den Verkaufsshows teilnimmt und ihre Meinungen und Vorlieben teilt. Dieses direkte Feedback ermöglicht es den Designern, ihre Produkte weiter zu verbessern und auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden einzugehen. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung eine hervorragende Gelegenheit zur Marktforschung, da Designer Einblicke in die aktuellsten Trends und Präferenzen der Verbraucher erhalten.

Multichannel-Vertriebsmöglichkeiten:
QVC bietet den Designern nicht nur die Möglichkeit, ihre Produkte über das Fernsehen zu präsentieren, sondern auch über verschiedene Vertriebskanäle wie das Internet und mobile Apps. Diese Multichannel-Präsenz eröffnet den Designern zusätzliche Möglichkeiten, ihre Produkte zu verkaufen und Kunden auf unterschiedlichen Plattformen anzusprechen.

Trends Up Messe: Eine Plattform für Designer

Die Trends Up Messe ist eine renommierte Veranstaltung, die Designern eine einzigartige Möglichkeit bietet, ihre Ideen und Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Diese Messe bringt talentierte Designer zusammen und bietet ihnen eine Plattform, um ihre neuesten Kreationen, Trends und Innovationen zu zeigen. Die Trends Up Messe verhilft den Designern mehr Sichtbarkeit zu erlangen und ihr Geschäft voranzutreiben. Auch dieses Jahr findet die Messe auf dem Böhlerareal in Düsseldorf statt.

Die Trends Up Messe bietet Designern eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihre Ideen und Produkte einer breiten Zielgruppe zu präsentieren und wertvolle Kontakte in der Branche zu knüpfen.

Showcasing der neuesten Trends und Innovationen:
Die Messe dient als Plattform, um die neuesten Trends und Innovationen im Designbereich zu präsentieren. Designer haben die Möglichkeit, ihre einzigartigen Ideen und kreativen Ansätze zu zeigen und potenzielle Kunden, Einkäufer und Branchenexperten zu beeindrucken. Die Messe zieht ein Publikum an, das an neuen und aufregenden Designs interessiert ist, und bietet Designern die Möglichkeit, ihre Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Networking-Möglichkeiten mit Branchenexperten:
Die Trends Up Messe zieht nicht nur Designer an, sondern auch eine Vielzahl von Branchenexperten, Einkäufern, Einzelhändlern und Medienvertretern. Diese Veranstaltung bietet Designern eine einzigartige Gelegenheit, wertvolle Kontakte zu knüpfen und Beziehungen zu etablieren, die für ihr zukünftiges Geschäftswachstum von Vorteil sein können. Durch Networking können Designer potenzielle Kooperationen, Partnerschaften oder Vertriebsmöglichkeiten erkunden und wertvolles Feedback von Experten erhalten.

Feedback von der Zielgruppe und Kundenbindung:
Die Messe ermöglicht es Designern, direktes Feedback von der Zielgruppe zu erhalten. Besucher haben die Möglichkeit, die Produkte zu bewerten, Fragen zu stellen und ihre Meinungen zu teilen. Dieses Feedback ist äußerst wertvoll, da es Designern hilft, ihre Produkte zu verbessern und auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Zielgruppe einzugehen. Darüber hinaus kann die Messe dazu beitragen, eine engere Bindung zu den Kunden aufzubauen, indem sie ihnen die Möglichkeit bietet, die Designer persönlich kennenzulernen und ihre Philosophie und Leidenschaft hinter den Produkten zu verstehen.

Präsentation von Nischen- und aufstrebenden Designern:
Die Trends Up Messe ist auch ein Schaufenster für aufstrebende und Nischen-Designer. Oftmals haben Designer, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen oder sich auf spezifische Nischenmärkte konzentrieren, Schwierigkeiten, ihre Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Messe bietet diesen Designern eine Plattform, um ihre einzigartigen Perspektiven und Produkte einem größeren Publikum zu präsentieren und ihre Sichtbarkeit in der Branche zu erhöhen.

Designforum Treffen in Düsseldorf

Termine für Designer
Nutzt die Gelegenheit, um uns kennenzulernen und kommt zu den Netzwerktreffen im Restaurant Ab der Fisch, Moltkestrasse. Unsere Designertreffen finden am 3. Montag des Monats statt. Melde dich jetzt per Email an und freu dich auf eine sympatische Runde von Kreativen. Es sind auch alle Designer, Architekten, Fotografen außerhalb von Düsseldorf herzlich eingeladen.

Moltkestraße 124 Ecke Tußmannstraße. (Linke Seite vom Restaurant)
Um 19.30 Uhr geht es los.

TERMINE 2024:

• 15. Januar 2024
• 19. Februar 2024
• 18. März 2024
• 15. April 2024
• 20. Mai 2024
• 17. Juni 2024
• 15. Juli 2024
• 19. August 2024
• 16. September 2024
• 21. Oktober 2024
• 18. November 2024
• 16. Dezember 2024

Designer treffen Designer

Seit Mai 22 treffen wir uns wieder live in Düsseldorf zu unserem Designforum. Akuell geht es um die Themen “Geld verdienen mit Urheberrechten”. Welche Unterstützung bring die VG Bildkunst bei Designern. Und Corona Soforthilfe, muss ich als Designer die gezahlte Soforthilfe wieder zurückzahlen oder nicht? Über diese Dinge wird berichtet, aber auch andere Themen aus dem Alltag eines Designers, Künstlers, Fotografen, Architekten werden besprochen. Bitte meldet euch per eMail an. Die Teilnahme ist kostenlos.